Trockenen Fußes nach Yen Bai Sa

Tal des Roten Flusses, 05. bis 27.03.2011

Es regnet nicht. Wir können unser Glück kaum fassen. Also schwingen wir uns nach der allmorgendlichen Nudelsuppe hochmotiviert auf die Räder. Einziger Wermutstropfen: unsere Klamotten sind natürlich nicht über Nacht getrocknet. Es hat schon etwas Überwindung gekostet, in die noch quatsch-nassen Schuhe zu schlüpfen. Ich hatte mir für etwa 2 Euro vietnamesische Schlappen gekauft, aber die hebe ich für die Abende auf, damit ich etwas Trockenes an den Füßen habe. Außerdem dachte ich mir, dass meine Schuhe beim Tragen trocknen würden, vorausgesetzt es regnet nicht. Die Hose war auch noch nass, aber auch die trocknete schließlich im Fahrtwind.

Unsere Etappe führte uns von

Weiter lesen…