Heiße Quellen

Tal des Roten Flusses, 05. bis 27.03.2011

Wir starteten bei bewölktem Himmel aber ohne Regen. Petrus scheint meine Gebete erhört zu haben. Es ging wieder durch Dörfer, vorbei an idyllischen Reisfeldern und an einem See entlang. Was mir auffällt ist, dass die vietnamesischen Dörfer viel bunter sind als die Chinesischen. Sehr viele Häuser haben ganz bunte Fassaden.

Mittlerweile hatten wir uns auch etwas an den vietnamesischen Verkehr gewöhnt. Der ist deutlich rüder als in China. Hieß das Hupen eines LKWs in China „Hallo, Vorsicht, ich komme von hinten und werde gleich überholen“, so heißt es in Vietnam „Weg da!!!“. Aber auch daran gewöhnt man sich. Obwohl dieses ruppige Verkehrsverhalten eigentlich

Weiter lesen…