Ein Tag in China

Auf dem Dach der Welt, 27.09. bis 22.10.2011

Die Bilanz heute morgen war nicht so verheerend wie gestern, aber einige von uns haben noch sehr mit der Höhe zu kämpfen. Und einige Mägen kränkeln noch dazu. Also besser kein straffes Programm heute, sondern viel Zeit für eigene Erledigungen und Vorbereitungen und Atemübungen, bevor es morgen endgültig losgeht. Den Vormittag zumindest haben wir zusammen verbracht, wir sind zum heiligsten Tempel Tibets geschlendert, dem Jokhang. Und hatten ihn nicht für uns alleine. Heute vor 62 Jahren wurde die VR China gegründet, zum Nationalfeiertag strömen die Massen und lassen kaum Raum übrig.

Um den Jokhang ranken sich viele Legenden, die eine und

Weiter lesen…

An der Großen Mauer entlang….

Berge, Tempel, Thangkas, 24.09. bis 24.10.2011

106 Kilometer von Yongchang nach Shandan, 750 hm über einen leichten Pass bei kühlen 6 bis 18 Grad und diesigem Sonnenschein, kleine ruhige Straße an der Großen Mauer entlang.

Nationalfeiertag in China. Vor 62 Jahren hat Mao Tse Tung auf dem Platz des Himmlischen Friedens die Sozialistische Republik China ausgerufen, seitdem hat sich einiges getan im Lande. Aus dem Sozialismus ist kapitalistischer Postsozialismus geworden. China hat sich vom Entwicklungsland an eine vordere Position in der Weltwirtschaft katapultiert. Weltweite Aufrufe ignorierend, wurde es zu einer der solidesten und am wenigsten krisenanfälligen Markwirtschaften der Welt und der Wohlstand im Land hat sich vervielfacht. Waren noch

Weiter lesen…