Spice Girls

Land der Tausend Elefanten, 19.11. bis 11.12.2011

Die laotische Küche ist extrem vielfältig. Es gibt vier Hauptgeschmacksrichtungen: Zitronengras, Kokosnuss, Ingwer und Koriander. Und es gibt vier Nebengeschmacksrichtungen: Zitronengras, Kokosnuss, Ingwer und Koriander. Geschickt untereinander kombiniert kommt man also auf eine schier unendliche Vielfalt an geschmacklich unterschiedlichen Gerichten.

Nun verhält es sich jedoch so, dass es das Wort „Kombinieren“ im Laotischen nicht gibt. Worte wie „Zitronennuss“, „Kokosgrass“, „Koriwer“ oder „Ingiander“ sind somit schon allein sprachlich nicht möglich, wie sollen sie dann Einzug in die Kochtöpfe halten? Eine laotische Hauptspeise enthält folglich entweder Zitronengras, Kokosnuss, Ingwer ODER Koriander. Und zwar in solchen Mengen, die ein Gericht entweder nach Zitronengras, Kokosnuss, Ingwer ODER

Weiter lesen…