Siehste!

Auf dem Dach der Welt, 24.09. bis 20.10.2013

Jetzt sind wir wieder in Baipa und die heiße Dusche tut uns allen wohl. Nichtsdestotrotz war unser Aufenthalt im Everest-Gebiet und im Gästehaus von Passum sicher ein Höhepunkt der Tour. Die hohen Berge waren versammelt und grandios anzusehen, außerdem waren wir zwei Tage mitten im tibetischen Leben. Die Herberge war einfach und auf tibetischem Niveau, aber auch sauber und sehr stimmungsvoll. Abends trifft sich das halbe Dorf in der Gaststube: wir sind neugierig umeinander rumscharwenzelt, Dagmar hat die tibetische Fraktion im Sho besiegt (!), Eckart ist mit den Kindern rumgetollt. Der Besitzer ist gleichzeitig Dorfpatriarch und wird nur „Drachenkönig“ genannt, aus welchen Gründen auch immer. „Häuptling Nasenbär“ träfe aber auch zu. Super Typ, zwitschert sich von morgens bis abends einen rein und ist sehr großzügig mit seinen Schnapsvorräten. Die ganze Familie war herzlich und hilfsbereit, wir hatten tolle Tage miteinander.

Der Tag heute ist ganz entspannt, wir sind wieder ein paar Stunden aus dem Everest-Gebiet rausgewackelt und haben Fotos von der Himalaya-Kette gemacht, die Speicherkarten müssten randvoll sein, z.T. mit den immer gleichen Motiven. Die 8000er hatten ihren Wolkenschweif um die Gipfel, das sieht aus als ob sie rauchen, nur der Shisha-Pangma nicht, ausgerechnet! (ok, der Witz war etwas müde, für den traditionellen Montagskalauer in unserem Büro hätte er aber dick gereicht).

Höhepunkt des Tages aber: Jürgen! Er hat Geburtstag, wir haben gesungen und müssen ihn heute noch feiern. Sein „Siehste, siehste“ ist zum Gruppenslang geworden, so ist er, der Jürgen: meinungsstark aber nicht rechthaberisch. Er lebe hoch und rolle weiterhin wie der Blitz über die Straßen seiner Heimat.

Print Friendly, PDF & Email

3 comments to Siehste!

  • Elke

    Hallo Jan, Dagmar, Reinhardt und dem mutigen „Rest“ der Truppe,
    unsere volle Hochachtung wie ihr die Höhe und die Berge meistert!!! Wir verfolgen euren Blog mit großer Neugier und wundern uns nur, wie aktuell ihr eure News in die Welt versenden könnt, kein 8-Tausender kann das Internet bremsen!! Trotz dieses spektakulären Panoramas werde ich diese Höhe wegen der fehlenden Vegetation wohl kaum bereisen, die Höhe als solche würde mich schon mal reizen. Alles kann man nicht haben, aber wir haben uns auch schon wieder ein Highlight aus dem vielfältigen Reiseprogramm herausgesucht. Wir beide wollen die Fortsetzung der Pilottour „Teatime“ mit Volker angehen. Ich will hoffen, Volker nimmt mich mit, da ich bei der letzten Tour, wider Willens, 2mal den „Besenwagen aufsuchen musste. Thomas wird keine Schotterpiste und kein Anstieg zum Stoppen bringen. Ich will auch nicht verschweigen, dass es Thomas gewaltig in den Beinen gejuckt hat, bei euch mitzufahren!!!! Zum Glück muss er noch ein bisschen zum Reisepreis mitarbeiten.
    Wir wünschen euch noch eine gute Zeit, nette Eindrücke und gesunde Heimkehr, bzw eine tolle Anschlußtruppe für Jan.
    Mit lieben Grüßen Thomas und Elke

  • Norbert und Claudia

    Hallo Daggi und Reinhard

    Assenheim ist stolz auf Euch 🙂

    Viele Grüße,
    Norbert. und Claudi aus Bali

  • Volker

    Hallo Elke,
    natürlich nehme ich Euch mit! Ich freue mich schon auf unsere gemeisame „Teatime“ in Nepal und Indien.

    Aktuelle bin ich auch sehr glücklich und fast so hoch (höchster Pass 4.200 m, lass das müde Lächeln, Jan! ;-))
    „Auf den Spuren von Wanda“ unterwegs.

    Schaut mal rein in den Blog: http://www.china-by-bike.de/wanda

    Liebe Grüße,
    Volker
    P.S. Guter Kalauer!